Cremige Süßkartoffeln

Liebliches Aroma für dicke Knollen.

Bei diesem cremigen Püree -gleich ob als Beilage zu Fleisch oder als vegetarischer Gang mit gebratener Aubergine - darf man ruhig etwas beherzter ins Gewürz-Töpfchen greifen. Der Einsatz lohnt sich. Am liebsten möchte man direkt in die Schüssel hineinfallen, so betörend ist der Duft der aufsteigt...vom Geschmack ganz zu schweigen. Grund dafür ist die Kombi aus Ras el-Hanout, Nussbutter und herbem Orangenabrieb. Im Rezept selbst findet sich zudem auch Ducca, eine äthiopische Sesam-Kicherbsen-Gewürzmischung, sowie Tomami Umami, das den Stampf vollmundig abrundet. Aroma-Explosion par excellence! 

Wer letzteres nicht zu Hause hat, kommt natürlich auch auf seine Kosten. Allerdings nur, wenn nicht auf die üppige Menge Butter verzichtet wird. Sie hilft dabei alle Gewürze harmonisch zu verbinden und verleiht den dicken gestampften Knollen mehr Cremigkeit. Zwecks der Kalorien muss man natürlich ein Auge zudrücken, aber wie gesagt, es lohnt sich.

CremigeSüsskartoffel_gethungry

Püree für 4 Personen als Beilage:

  • 500g Süßkartoffeln
  • 1/2 Orange
  • 1 rote Chili
  • 1-2 EL Ducca
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 2 EL Tomami Umami
  • 50 g Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz

Topping als vegetarisches Hauptgericht:

  • 1/2 Bund frischer Koriander
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 1 Aubergine
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Ahornsirup
  • 150 ml Naturjoghurt gerührt

So geht's

1. Backofen vorheizen: 165° C Umluft. Süßkartoffeln schälen, würfeln und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Mit Olivenöl bestreichen, mit Salz würzen. Für 25-30 Minuten weich schmoren.

Süsskartoffeln_schmoren_gethungry

2. Butter in einem separaten Topf leicht bräunen und schäumen lassen. Wer mag -kein Muss- gebräunte Butter durch ein Tuch passieren (=berühmte Nussbutter aka "beurre noisette", die nichts mit Nüssen selbst zu tun hat, sondern mit dem Geschmack, der entsteht). 

Nussbutter-gethungry

3. Kartoffelstücke mit Butter übergießen, Chili hacken, Orangenabrieb,- und Saft sowie Gewürze hinzugeben. Fest stampfen bis alles cremig ist. Bei Bedarf nachwürzen, verfeinern.

Upgrade zum vegetarischen Hauptgang:

Wer mag, kann die süsse Kartoffel kreativ pimpen. Während die Wedges im Ofen schmoren in einer Pfanne Pinienkerne goldig rösten, beiseite stellen. Den Koriander waschen und zupfen. Gehackten Knoblauch in etwas Olivenöl leicht anrösten und 1 cm dicke Auberginen-Scheiben darüber legen. Diese mit wenig Ahornsirup bestreichen und beidseitig braten lassen. Mit Salz würzen und über dem Püree anrichten. Erfrischt wird das ganze mit einem Klecks Naturjoghurt, Koriander und einer kleinen Prise Ras el-Hanout on top. 

Guten Appetit!

Andrea

Aubergine
Süsskartoffel-Aubergine

"Cremige Süßkartoffel mit Aubergine" wurde von Profikoch, Hubertus Tzschirner, im Zuge der Dreharbeiten für TOMAMI gekocht und veredelt. Anbei das Video aus der Serie zum Thema: "How-to-TOMAMI" (Gewürzpartner Ingo Holland, Zutaten Frischeparadies).

 Ras el Hanout - Empfehlung von Gewürz-Papst  Ingo Holland. 

Ras el Hanout - Empfehlung von Gewürz-Papst Ingo Holland.