Selbstgebackenes Focaccia

 
Focaccia mit Rosmarin und Cherry-Tomaten - italienisches Fladenbrot
 

Focaccia,

das helle italienische Fladenbrot aus Ligurien, kennt jeder. Ideal zum Dippen in Ölivenöl oder belegt mit Antipasti ist es ebenso beliebt wie als einfacher Pizzaboden. Auch für Verkostungen von Gewürz-Toppings scheint es tauglich, denn in der Rimoco Gewürzmanufaktur haben wir von Curry bis Ducca alles darauf ausprobiert und es hat ganz wunderbar geschmeckt. Die Konsistenz des Brotes war sehr gelungen. Nicht zu weich, zu hart, zu teigig oder hefig. Es gab zudem eine Variante ganz ohne Gewürze und eine mit getrockneten Rimoco-Rosmarinnadeln und Cherry-Tomaten bestückt. Die Finger konnte man von beiden kaum lassen und welch besseren Grund sollte es sonst wohl geben, um dieses einfache Back-Rezept auf get hungry! zu teilen. 

Die Zubereitung ist denkbar simpel. Einzig kneten sollte man ordentlich und natürlich etwas Zeit mitbringen, das verlangt nunmal die Hefe. Sonst ist das Brot im Handumdrehen oder besser gesagt in ca. 2,5H fertig. Kreativ austoben kann man sich beim Würzen mit diversen Kräutern oder beim Belegen mit Oliven, Tomaten, Artischocken und Co. 

 

Zutaten für 2 STück Focaccia

  • 500g weißes Mehl
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 Packungen Trockenhefe 
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 400ml Wasser
  • Olivenöl zum Bestreichen
  • Meersalz
  • Rosmarinnadeln (frisch oder getrocknet)
  • 6-8 Cherrytomaten ganz oder halbiert
 

Alle mit Küchenmaschine wissen was sie zu tun haben. für alle übrigen gilt leider 15 Minuten die arme wie folgt trainieren:

  1. In eine große Schüssel Mehl, Salz, Hefe, Olivenöl und 300ml Wasser geben. Langsam mit den Händen vermengen und Zutaten ca. 5 Min. zu einem Teig verkneten. Restliches Wasser peu à peu einarbeiten.

  2. Die Teigkugel im Topf platt drücken, die Ecken auseinanderziehen und wieder in die Mitte zusammenklappen (hoffe das ist verständlich?) Den Vorgang weitere 5 Min. lang wiederholen.

  3. Oberarme kurz ausschütteln und den Teig auf eine beölte Arbeitsfläche stürzen...und weitere 5 Min. geschmeidig durchkneten.

  4. Kugel zurück in die Schüssel geben, abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig doppelt so groß geworden ist - ca. 30 Min.

  5. Zwei Ofenbleche mit Backpapier auslegen. Teig halbieren und jede Hälfte auf einem Blech verteilen. Flach drücken, etwas in die Ecken ziehen und nochmal 1 Stunde ruhen lassen.

  6. Ofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen. Teig mit Olivenöl bestreichen, mit Meersalz bestreuen und Kräutern würzen. Cherrytomaten leicht in den Teig drücken und in ca. 20 Minuten das Brot fertig backen.

Focaccia auskühlen lassen, nochmal Olivenöl darüber pinseln und warm genießen. Schmeckt auch am Tag darauf sehr gut.


REZEPT RUNTERLADEN ODER AUF DEINER PINTEREST-WALL SAMMELN

Focaccia mit Rosmarin - italienisches Fladenbrot
Rezept Focaccia mit Rosmarin -  Fladenbrot

TIPP:

Gewürze von Rimoco sind nicht nur ein echter Bringer in jedem Gericht, sondern schmecken sogar pur aufs Brot mit Olivenöl oder Butter genial. Wie wärs daher mal mit einer Gewürzverkostung zu Hause? Oft denkt man ja viel zu kompliziert, wenn Freunde oder Gäste kommen. Kann ich nur jedem empfehlen, weil es Spaß macht, man Neues kennenlernt und es meistens gut schmeckt....zu Bier, Wein, Wasser oder einem Glas Sekt.

get hungry!

Andrea  

Focaccia Brot Rimoco Gewürze