Saftiger Amalfi-Zitronenkuchen

Die Zitronenküste läßt grüßen! Obwohl es für diesen herrlich erfrischenden Sommerkuchen noch kein Video gibt, will ich das Rezept nicht länger vorenthalten. Es ist nämlich ein blitzschneller Rührkuchen und für untalentierte Kuchenbäcker (wie mich) ganz besonders gut geeignet, wenn die Sonne backfaul macht. Man muss kein Ei trennen, Schnee steif schlagen, fünf Schüsseln anpatzen oder brüchigen Teig rollen. Hier wird einfach nur ordentlich viel Zitrone gerieben, gepresst und am Ende zur Glasur gerührt. Ein Traum für Freunde von saftigen Kuchen und Limonen-Aromen alla Amalfi.

Zitronenkuchen_gethungry.com

Zutaten für einen Kuchen mit 12 Stücken:

  • 220 g glattes Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 4 mittelgroße Eier
  • 3 Bio-Zitronen gerieben, danach gepresst (120 ml Saft)
    --> wer Glück hat bekommt Amalfi-Zitronen.
  • 200 g Kristallzucker
  • 100 g Butter zerlassen
  • 200 ml Sahne
  • Prise Salz

--> Springform 24 x 24 cm

Zitronenguss:

  • 200 g Staubzucker
  • 4-5 EL Zitronensaft

Zitronen-Garnitur:

  • 1 Bio-Zitrone in dünne Scheiben
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Kristallzucker

So geht's:
Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen, eckige Springform mit etwas Butter ausstreichen und leicht bemehlen. Zitronen heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und Zitronensaft auspressen. In einer großen Schüssel das Mehl mit Backpulver versieben, darüber Eier, Zucker, 2 Prisen Salz, Zitronennschale, Zitronensaft, Sahne und Butter geben. Mit einem Schneebesen alles gut verrühren, danach in die Form füllen und 45 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, Form lockern und auskühlen lassen.

Zuckerguss und Deko:
Wasser mit Zucker aufkochen und Zironenscheiben darin ca. 2 Minuten ziehen. Vom Herd nehmen und abkühlen. Nun Staubzucker und Zitronensaft verrühren und Oberfläche gleichmässig glasieren. Darüber die abgetropften Zitronenscheiben verteilen. Fertig.

Mit seinem großzügigen Butter,- Zucker und Sahneanteil ist der "Amalfi" Zitronenkuchen zwar kein Figur,- aber dafür umso intensiverer Gaumenschmeichler. Äußerlich säuerlich, innerlich süßlich wird er garantiert seine Fans um sich scharren und im Nu weggenascht werden. 

Andrea*

Zitronenkuchen get hungry