Das Saarland, ehrlich wie seine Küche

Freu dich aufs Land der Genießer!

Und das meinen wir genau so, weil wir es nicht anders erlebt haben. 'Haupsach'gudd gess' ist nämlich das Allerwichtigste im Saarland. Da, wo der Sternekoch nicht abgehoben, sondern spontan mit dir am Tisch sitzt und man „Kneppche“ sagt und Knöpfe meint. Man muss da nämlich schon genauer nachfragen, was einem die Saarländer mit ihren unaussprechlichen 'Fremdwörtern' so auf den Tisch stellen und behaupten es würde gut schmecken: GeheirateBettseichersalat oder Dibbellabbes. Hast du das schon mal gehört? Wir jedenfalls nicht und haben uns daher öfters gefragt: 'Seid ihr euch da ganz sicher, liebe Saarländer?'

Alle Zweifel ausgeräumt hat natürlich meist der erste Bissen und somit kam es zu einer Fülle an kulinarischen Impressionen, die alle so herrlich spontan entstanden sind und genau zeigen, wie es vor Ort wirklich gewesen ist. Zu sehen ist unsere kleine Doku-Reise ab sofort im Imagefilm 2016 für die Genuss-Region Saarland. Das macht uns doch ein wenig stolz und happy...und fast schon wieder hungrig.

Komm mit,

wir zeigen dir wo knackige Äpfel nicht weit vom Baum fallen, alte Mühlen noch mahlen und man schon am Lächeln der Köchin erkennt, dass das Rezept gelingt! 


‪#‎Ausgezeichnet‬

Unser Film gewinnt beim internationalen Tourismus-Film-Award 'The Golden City Gate' in der Kategorie Regional mit drei Sternen. Die Verleihung findet auf der ITB 2016 in Berlin statt.


 

1. Adams Apfelsaft,

bunte Streuobstwiesen, Ammenkuh-Haltung, selbstgebrannten Schnaps und echte Hausmannskost, noch von Mutter und Tochter gemeinsam zubereitet, kann man beim Pehlinger Hof in Rehlingen-Siersburg/Gerlfangen erleben. Sogar mit geführtem Besuch durch Kuh,- und Hühnerstall. Facebook-Link 

2. Der Bliesgau-Spaziergang

und sechs weitere Gänge, wie z.B. Böckweiler Fetarella, Wilder Steinbutt oder Elsässer Taube à l'Orange wird vom Team rund um Michelin-Sternekoch Cliff Hämmerle zu einem sensationell ehrlichen Preis von € 83,- aufgetischt. Wo? Bliestalstraße 110a in 66440 Blieskastl | haemmerles-restaurant.com

3. Guter Geschmack im Glas,

egal ob Marmelade, Sirup oder preisgekröntes Walnuss-Pesto wird höchstpersönlich von der sympathischen und fleissig-kreativen Christl bei MaLi's Delices eingkocht und abgefüllt. Bleibt nur eins zu sagen: "Zu Tisch, Quitte!“  Gut Hartungshof 6, 66271 Kleinblittersdorf-Bliesransbach | malis-delices.de

4. Die besten Lagen

regionaler Weine erkundet man bei einem ausgiebigen Spaziergang durch die hügelige Landschaft des Dreiländerecks (F, D, LUX). Verkostet wird anschliessend mit üppiger Käseplatte und Tipps vom Sommelier, Frederic Theis, in der Vinothek-Restaurant Maimühle in der Bahnhofstrasse 100 in 66706 Perl | maimüehle.de

5. Da, wo alte Mühlen noch mahlen

findet man auch urige Landhaus-Küche -beinahe- wie zu Müllers Zeiten. Ob knuspriger Saibling, Zwiebel-Quiche oder traditionelle Mehlkneppcher, bei einem Besuch in der Wern's Mühle wird Hunger auf Tradition gestillt und Gästen stolz der 'Walnuss-Knacki" vorgeführt. Brückenstraße 37, 66564 Ottweiler-Fürth | werns-muehle.de

6. Triff Gründer mit Geschmack

und such dir eines von 150 erlesenen Gewürzen aus. Die Jungs, vom Start-Up-Duo 'Rimoco' aus Saarbrücken haben sich in eine knarzende Hinterhof-Werkstatt eingemietet und vermahlen dort alles, was ihnen auf den internationalen Reisen an Gewürzen so begegnet ist. Talstraße 48, 66119 Saarbrücken | rimoco.de

7. Von Sternen lernen

kann man bei vielen Kochkursen im Saarland. Wer gleich zwei Sternen über die Schulter schauen will und Lust auf bodenständige Hâute Cuisine hat, der geht direkt zu Jens Jakob. Mit ausgeprägtem Sinn für zeitgemässe Küche überzeugt er nicht nur Restaurant-Gäste, sondern auch Kochschüler. Mainzerstr. 10, 66111 Saarbrücken jjdasrestaurant.jensjakobgourmetworld.com

Wer also gerade vor Ort oder auf der Durchreise ist, kann sich im Saarland zweifelsohne richtig satt essen, erlesene Weine verkosten oder preisgekrönte Spezialitäten kaufen. Neben unseren sieben Stationen hält die Genuss-Region natürlich weitere ausgezeichnete Restaurants, Betriebe und Ausflugsziele parat. Am besten direkt bei www.tourismus.saarland einen Blick reinwerfen und was für den kleinen oder großen Hunger finden.

Hauptsach' gudd gess!